8 Gründe für eine eigene Website

Wer kennt das nicht? Du brauchst etwas – z. B. einen Handwerker, einen Facharzt, etc. – und wo suchst Du danach? Ganz klar – im Internet! So ist es nicht verwunderlich, dass bereits 2015 mehr als drei Viertel der Deutschen ab 14 Jahren online waren. Aber nicht nur die junge Generation ist zunehmend online aktiv, sondern auch bei den Personen ab 50 Jahren ist der Zuwachs in der Internetnutzung stark gestiegen. Und bei den so genannten Best Agers konnte sogar der höchste Anstieg verzeichnet werden.

Aber dies sind nicht die einzigen Gründe, warum Du eine eigene Website brauchst. Nachfolgend werde ich Dir 8 Gründe aufzeigen, warum es für Dich als Unternehmer unerlässlich ist eine eigene Website zu haben:

1. Wer im Internet nicht auffindbar ist, der existiert nicht

Es ist irrelevant, ob Du ein Facharzt bist, ein Ladengeschäft betreibst oder ein Dienstleister bist, der seine Dienstleistungen beim Kunden vor Ort anbietet. Heutzutage suchen ca. drei Viertel der Internetnutzer im Internet nach Unternehmen. Daher existiert Dein Unternehmen schlichtweg nicht für die Internetnutzer, wenn Du da nicht auffindbar bist. Ein Eintrag in die gängigsten Branchenverzeichnisse, wie zum Beispiel Gelbe Seiten, Das Örtliche, etc. ist zwar unerlässlich; ersetzt aber nicht die Notwendigkeit einer eigenen Website. Vor allem in Hinblick dessen, dass, gemäß der GfK Nutzeranalyse für Verzeichnismedien, 87% der Internetnutzer nach einer erfolgreichen Suche direkt und weitere 22% in den nächsten 12 Monaten planen mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten.

Selbst wenn Du bereits über einen festen Kundenstamm verfügst, kannst Du von einer eigenen Website profitieren. Denn zum einen erhöhst Du dadurch Deine Chancen bei Google, Bing & Co. unter den oberen Einträgen zu erscheinen und zum anderen können Deine Interessenten, mit Hilfe der Anfahrtsbeschreibung von Google Maps, Dein Unternehmen deutlich leichter persönlich erreichen. Darüber hinaus bieten die meisten Websites die Möglichkeit Google Maps entsprechend einzubinden.

2. Imageaufbau und -pflege

Die eigene Website ist mit einer modernen Form der Visitenkarte vergleichbar. Du bestimmst hier, wie Du Dich präsentierst und welche Informationen Deiner Firma nach außen getragen werden. Dies können zum Beispiel Informationen über

  • die Unternehmenshistorie sein,
  • wie viele Standorte/Niederlassungen gibt es und wie können diese erreicht werden
  • welche Ansprechpartner gibt es
  • welche Produkte oder Dienstleistungen bietest Du an
  • was planst Du für die Zukunft
  • und was sagen Deine Kunden über Dein Unternehmen / Deine Produkte/Dienstleistungen.

Vorteilhaft ist auch, dass Du Dich nicht zwingend kurzfassen musst und somit Deinen Kunden so viele Informationen zur Verfügung stellen kannst, wie Du möchtest. Jedoch ist bei längeren Texten die „Read More“-Funktion zu empfehlen, um die Seitenbesucher nicht mit so genannten „Bleiwüsten“ zu erschlagen.

Ein weiterer – nicht zu vernachlässigender – Vorteil ist die Weiterempfehlung: Denn Mundpropaganda ist eines der ältesten und wichtigsten Werbemittel eines jeden Unternehmens. Dabei ist sie längst nicht mehr auf die analoge Welt beschränkt, sondern die persönliche Kundenmeinung wird auch in sozialen Medien, Foren, Blogbeiträgen, etc. verbreitet. Verzichtest Du also auf die Möglichkeit Deine eigene Website durch Deine Kunden verlinken zu lassen, verzichtest Du automatisch auf diese doch sehr wertvolle Weiterempfehlung, wodurch Dir unter Umständen sogar Umsatz verloren gehen kann. Darüber hinaus, kannst Du die Kundenstimmen auf Deiner eigenen Website als so genannte Testimonials einbinden, welche gerade im dritten Schritt der Customer Journey für die Interessenten sehr interessant sind.

3. Die Konkurrenz macht’s auch

Auch wenn aus Deiner Sicht keine Notwendigkeit für eine eigene Website besteht, „google“ doch einfach mal nach Deinen wichtigsten Wettbewerbern. Vermutlich sind diese bereits im Internet präsent und dann wird es für Dich höchste Zeit ebenfalls präsent zu sein! Aber schaue zunächst was Du als potentieller Kunde von deren Internetauftritt erwarten würdest. Wenn sie etwas gut machen, dann nimm Dir ein Beispiel und wenn sie etwas schlecht machen, dann mache es besser!

Solltest Du wider erwarten keine Informationen über Deine Konkurrenten finden, ist dies Deine Chance als erster online zu sein. Nutze diese Chance und gib Vollgas!

Wichtig ist, dass Du Dich von der Masse abhebst und einzigartig bist. Mein Marketingprofessor sagte mal: „Sind alle schwarz, dann sei bunt und sind alle klein, dann sei groß!“ Sei einzigartig und nutze die Fehler der anderen, um Deine Seite perfekt zu machen.

4. Die eigene Website als kostengünstige Werbeplattform

Nirgendwo anders hast Du die Möglichkeit Deine Produkte und/oder Dienstleistungen so umfassend und kostengünstig zu präsentieren, wie auf Deiner eigenen Website. Mit Hilfe von Tutorials, kannst Du die Anwendung Deiner Produkte demonstrieren. Du kannst begründen, was Dich von Deinem Wettbewerber unterscheidet und welche Vorteile Deine Produkte und/oder Dienstleistungen gegenüber denen Deines Wettbewerbers haben. Darüber hinaus kannst Du Deinen potentiellen Kunden Bedienungsanleitungen, Whitepapers, Studien, ebooks, Produktbeschreibungen und vieles mehr zur Verfügung stellen. Alle Dinge, die für Deine (potentiellen) Kunden im Laufe ihrer Customer Journey von Interesse sind.

5. Neue Märkte und Zielgruppen erschließen

Das primäre Ziel eines jeden Unternehmens ist es, Geld zu verdienen. Hierbei ist es wichtig auch neue Märkte und Zielgruppen zu erschließen. Eine eigene Website kann Dir dabei helfen, neue Zielgruppen und Käuferschichten zu erreichen, die Dir ohne Internetpräsenz verschlossen geblieben wären, in dem Du online neue Wege beschreitest, die Dir offline nicht möglich sind.

Zum Beispiel kannst Du mit Hilfe von regelmäßigen Newslettern neue und bestehende Kunden über Aktionen, Sonderangebote, Produkte und Neuigkeiten in Deinem Unternehmen informieren. Darüber hinaus hast Du auch die Möglichkeit Deine Produkte in einem eigenen Online-Shop oder auf großen Shopping-Plattformen – wie z. B. Amazon und ebay – zu verkaufen. Dasselbe gilt auch für Deine Dienstleistungen, welche Du sowohl auf Deiner Website, als auch in entsprechenden Onlineportalen – wie z. B. my-hammer.de oder ebay-kleinanzeigen.de – anbieten kannst. Weiterhin kannst Du Dich durch eine gezielte Suchmaschinenoptimierung (SEO) besser von Deinen Konkurrenten abheben und noch gezielter Deine Zielgruppe erreichen. Ferner kannst Du online neue Kunden für Dein lokales Unternehmen vor Ort generieren und Du hast den weiteren Vorteil, dass Deine Website – im Gegensatz zu Deinem Unternehmenssitz – nicht regional gebunden ist. So kannst Du auch durch gezieltes Search Engine Advertising (SEA) ganz neue Kunden für Dein Unternehmen gewinnen.

6. Vielfache Kontaktmöglichkeiten

Eine eigene Website bietet eine Vielzahl von Kontaktmöglichkeiten. So kann Dich ein Kunde oder Interessent sowohl über das Telefon als auch per E-Mail erreichen. Die Vorteile einer E-Mail-Adresse liegen dabei auf der Hand.

Aber nicht jeder Interessent möchte Dir gleich seine E-Mail-Adresse mitteilen. In diesem Fall bietet sich ein Kontaktformular an. Denn so muss der Interessent Dir nicht seine E-Mail-Adresse mitteilen und kann trotzdem mit Dir kommunizieren.

Darüber hinaus hast Du auch die Möglichkeit Dich aktiv in einem Online-Support-Forum zu beteiligen und somit Dich bzw. Dein Unternehmen über Dein Expertenwissen bekannt zu machen. Gerade potentielle Neukunden recherchieren am Anfang ihrer Customer Journey gerne in verschiedenen Foren und ganz nebenbei hilft Dir der offene Kundendialog bei der Akquise von Neukunden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Einbindung eines Verkaufs-Chats oder Support-Chats auf Deiner Website. So können Besucher Deiner Website direkt mit Deinen Mitarbeitern in Kontakt treten und ihre Fragen zügig geklärt werden.

Solltest Du darüber hinaus auch über eine eigene Social Media Seite verfügen, hast Du ganz neue Möglichkeiten Dich nach außen hin darzustellen und der Kunde oder Interessent kann auch hierüber mit Dir in Kontakt treten.

7. Aktualität nutzen

Kein anderes Medium kann schneller mit aktuellen Informationen versorgt werden, als das Internet. Gibt es aktuelle Informationen zu Deinem Unternehmen und/oder Deinen Produkten/Dienstleistungen können diese schnell, unkompliziert und kostengünstig aktualisiert werden. Deine Besucher werden es lieben, wenn Deine Website lebt und sie regelmäßig mit den neuesten Informationen versorgt werden. Über weitere Kanäle, wie z. B. Statusmeldungen in Deinen Social Media Auftritten, E-Mail-Newsletter, erreichst Du darüber hinaus noch weitere Nutzer.

Deine (potentiellen) Kunden können sich somit rund um die Uhr und weltweit über Deine Produkte/Dienstleistungen informieren und bei einer vorhandenen FAQ-Seite auch Infos über die häufigsten Fragen erhalten. Das erspart Dir nicht nur viel Zeit, sondern schont manchmal auch Deine Nerven.

8. Günstige Alternative

Selbstverständlich ist eine eigene Website nicht kostenlos. Aber im Vergleich zu den klassischen Marketingmaßnahmen deutlich kostengünstiger. So brauchst Du für eine eigene Website

  • eine Domain
  • einen Webserver bzw. Webspace
  • eine eigene E-Mail-Adresse

 

Die Preise hierfür variieren von Anbieter zu Anbieter und sind im Wesentlichen auch von den persönlichen Anforderungen abhängig. Aber es ist durchaus möglich eine eigene Website für unter 100 € pro Jahr zu betreiben. Dabei muss berücksichtig werden, dass die Erstellung, Wartung und Pflege der Website nicht in diesem Preis enthalten ist.

Auch die vielen Einsparungsmöglichkeiten, die sich durch eine eigene Website ergeben, sind nicht zu verachten. Bietest Du Deinen Kunden eine eine Hotline an oder gibt es zu Deinen Produkten viele Handbücher oder verkaufst Du Deine Produkte bisher nur in Deinem Ladengeschäft, dann kann Dir eine eigene Website auch hier helfen Geld zu sparen:

  • Die Hotline-Kosten kannst Du z. B. dadurch verringern, dass Du auf Deiner Website eine FAQ-Seite einrichtest, in der Deine (potentiellen) Kunden Antworten auf die häufigsten Fragen finden. Auch ein eigenes Support-Forum, in dem sich die Anwender gegenseitig helfen können, kann die Kosten für Deine Hotline minimieren.
  • Die Möglichkeit Handbücher im Downloadbereich zur Verfügung zu stellen kann nicht nur Deine Druckkosten erheblich minimieren, sondern Deinen Kunden steht auch immer die aktuellste Version zur Verfügung.
  • Durch den Verkauf Deiner Produkte im Internet, kann ggf. nicht nur Dein Absatz erhöht werden, sondern unter Umständen hast Du sogar die Möglichkeit einen Teil Deiner Ladenfläche einzusparen.

Nutze Deine Chance, um auf Deine Produkte und Dienstleistungen über Deine eigene Website aufmerksam zu machen. Erzeuge durch attraktive Bilder und ansprechende Texte Aufmerksamkeit und präsentiere Dich als modernes und zukunftsgerichtetes Unternehmen.

Fazit

Auch wenn die Verlockungen groß sind und Dir diverse Anbieter suggerieren, dass Du eine Website schnell und unkompliziert selbst erstellen kannst, solltest Du sie lieber von einem Fachmann oder einer Agentur erstellen lassen. Denn eine schlecht designte Website, die nicht für Mobilgeräte optimiert ist und auf der Deine Besucher nicht zügig die gewünschten Informationen finden, hinterlässt eher einen negativen Eindruck beim Interessenten. Weswegen es umso wichtiger ist, sich bei der Gestaltung und der Umsetzung der eigenen Website professionell beraten zu lassen.

Seit mehreren Jahren beschäftigen wir uns mit Erstellung, Gestaltungen und Wartungen von Internetseiten. Basierend auf den Kundenwünschen erstellen wir individuelle Websites und stehen Dir gerne mit unserem fundierten Wissen hilfreich zur Seite. Wir wissen, wo wir passendes Bildmaterial für Deine persönliche Website finden und welche Inhalte auf keinen Fall fehlen dürfen. Gerne beraten wir Dich über eine individuelle und bedarfsgerechte Website, die für alle Gerätetypen angepasst ist (Responsive Design). Auch individuelle Erweiterungen wie eine App oder ein Onlineshop sind möglich. Kontaktiere uns einfach über unser Kontaktformular oder ruf uns an. Wir beraten Dich gerne!

Bist du bereit deine persönliche Sichtbarkeitsstrategie zu entwickeln?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner